Sie sind hier: Startseite

AGB

1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen von wein:gut Herbert Bischof an Verbraucher gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Die Geschäftssprache ist Deutsch.

Diese Website stellt Informationen zu Produkten und Leistungen unseres Unternehmens dar.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt,
der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Vorschriften:
Österreichischen Gewerbeordung (GewO) bzw. Rechtsinformationssystem www.rist.bka.gv.at

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

wein:gut
Herbert Bischof
Sattelberg 77
A-6833 Klaus


USt.-IdNr.: ATU68341715

Sie erreichen uns unter +43 660 8110683 sowie per E-Mail unter wein.gut@bischof-weine.at.

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot,
sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Durch Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" im letzten Schritt des Bestellprozesses
geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag
kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar
nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

4. Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email
zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen
nicht mehr über das Internet zugänglich.

5. Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Recht zum Widerruf und Fristen
Verbraucher gem. KSchG haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen
Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt:

1.
Im Falle eines Kaufvertrags vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm
benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware/n in Besitz genommen hat.
2.
Im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen
Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher
oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz
genommen hat.
3.
Im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken vierzehn
Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer
ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat.
4.
Im Falle eines Vertrags zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum
hinweg vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der
nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss uns der Verbraucher mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B.
Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss informieren, diesen Vertrag zu widerrufen:
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts
vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

Der Widerruf ist zu richten an:

wein:gut
Herbert Bischof
Sattelberg 77
A-6833 Klaus

E-Mail: wein.gut@bischof-weine.at
Fax: +43 660 33 8110683


Folgen des Widerrufs
Wenn der Verbraucher diesen Vertrag widerruft, haben wir ihm alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten
haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben,
dass eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt
wurde), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die
Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen
Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem
Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Bei Kaufverträgen, für die
wir nicht angeboten haben, im Fall des Widerrufs, die Waren selbst abzuholen, können wir die Rückzahlung
verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Verbraucher den Nachweis
erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Wenn der Verbraucher im Zusammenhang mit dem Vertrag Waren erhalten hat,
hat er die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an
dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder
zu übergeben.*

Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.
Die Koten für den Rücktransport hat der Kunde zu tragen.
Der Verbraucher muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn der Wertverlust
auf einen über die Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren hinausgehenden
Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Fernabsatzverträgen über
a)
Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse
zugeschnitten sind,
b)
Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
c)
mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust
des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung
einer Ausfertigung oder Bestätigung noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist mit der Lieferung begonnen hat,


Ende der Widerrufsbelehrung

5a. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrech

Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch (siehe Widerrufsbelehrung),
haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

6. Preise und Versandkosten

6.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer
und sonstige Preisbestandteile.

6.2 Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab
und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt.
Sie finden eine Übersicht auf der Seite Versand.

7. Lieferung/Haftung

7. Die Lieferung erfolgt nur in Österreich und Deutschland, per Post oder Lieferung durch wein:gut
Die Lieferung erfolgt innert 1 Woche bzw. Vereinbarung zwischen den Vertragspartnern

Wenn der Unternehmer die Ware übersendet, geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der
Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher
oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen
Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag
geschlossen, ohne dabei eine vom Unternehmer vorgeschlagene
Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung
der Ware an den Beförderer über. Mangels anderer Vereinbarung
erwirbt der Verbraucher zugleich mit dem Gefahrenübergang das Eigentum
an der Ware.“

8. Zahlung

8.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Rechnung - dieses kann vom wein:gut
korrigiert werden! Sie erhalten dann eine Information.

8.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung
in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

8.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche
rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

8.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem
gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

8.5 Bankverbindung:
BAWAG P.S.K.
BLZ: 60000
Konto-Nr. 00081246072
IBAN: AT986000000081246072
BIC: OPSKATWW

9. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

10. Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen